Dienstag, 6. Dezember 2011

Apfelkuchen im Apfel!

Eine süße (im wahrsten Sinne des Wortes) Alternative zu einem Apfelkuchen habe ich vor ein paar Tagen im Internet gesehen. Man könnte auch sagen, eine Alternative zum Bratapfel. Eine Mischung aus beidem quasi. 

Also, man nehme Äpfel und höhle sie aus, der Boden muss drin bleiben. Boskop eignet sich gut dafür. Das Fruchtfleisch wird in kleine Stücke geschnitten und mit Zucker und Zimt gewürzt. Man kann hier natürlich variieren und zum Beispiel Rosinen hinzufügen. Die Mischung wieder in die Äpfel füllen und ein Stück Marzipan in die Mitte drücken. Ein Butterflöckchen oben drauf. Aus einem Mürbeteig Deckel für die Äpfel ausstechen und nach Belieben verzieren. Ich habe einen Teig mit Ei genommen, weil dieser etwas aufgeht und zarter schmeckt als ohne Ei. Drauflegen  und etwas andrücken. Dann bei etwa 180° ca. 30 Minuten backen und lauwarm genießen!







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -