Sonntag, 25. März 2012

Rhabarber-Baiserkuchen.

Seit einigen Tagen ist die neue Ausgabe der SWEET DREAMS beim Zeitschriftenhändler erhältlich. Darin finden sich mal wieder eine Menge wunderbarer Rezepte, Hauptakteure sind Rhabarber, Kirschen, Erdbeeren und Himbeeren. Mein erster Versuch galt einem Rhabarberkuchen, ich kann nicht genug bekommen vom Rhabarber und einige Geschäfte bieten diesen schon an. Ich kann dieses Rezept nur empfehlen, der Kuchen ist topp!!! Supersaftig und mit einer leichten säuerlichen Note. So schmeckt der Frühling!



Zutaten:

4 Eier
160 g weiche Butter
100 g Zucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
150 ml Milch
500-600 g Rhabarber
50 g gemahlene Mandeln

Eier trennen. Butter samt Zucker schaumig schlagen, Eigelbe einzeln unterrühren.  Mehl samt Backpulver (für die Lockerheit habe ich eine Prise Backsoda hinzugefügt) unterheben. Milch einrühren und in einer 26 cm Durchmesser Backform bei 160° ca. 20-25 min backen. Auskühlen lassen.

Nun die Eiweiße steif schlagen, nach und nach Puderzucker hinzufügen. Den Rhabarber putzen und würfeln, dann unter den Eischnee heben, ebenso die gemahlenen Mandeln. Über den Kuchen streichen und nochmals bei ca. 140° 35-40 min weiterbacken. In der Form auskühlen lassen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -