Mittwoch, 7. Januar 2015

Kleine Schokotorte mit Orange & Kardamom


Kleine Schokotorte mit Orange & Kardamom

So, da ist es, das Jahr 2015! Ich hoffe, ihr hattet alle wunderbare Feiertage, ich freue mich auf das neue Jahr mit euch! 
Ich war schon etwas fleißig und habe eine kleine Torte mit winterlichen Aromen wie Orange und Kradamom gebacken - denn der Winter ist schließlich noch längst nicht vorbei! 

Zutaten Teig:
125 g Mehl
30 g Kakao
1,5 TL Backpulver
100 g weiche Butter
250 g Zucker
4 Eier
4-5 EL Milch
1-2 TL Kardamom
Zutaten Füllung:
1 Pck. Puddingpulver Schokolade
350 ml Milch
4 EL Zucker
120 g Butter
2 kleine Orangen
 
Zunächst 100 g des Zuckers mit der Butter schaumig schlagen, dann die restlichen trockenen Zutaten in einer seperaten Schüssel gut vermischen. Nun die Eier trennen. Die Eigelbe nach und nach unter die Zucker-Butter-Masse rühren. Nun abwechselnd die trockenen Zutaten und die Milch einrühren. Den Teig in eine Form füllen (Durchmesser 20 cm) und bei 180° C etwa 30-40 Minuten backen. Da jeder Ofen anders heizt, sollte zwischendurch eine Stäbchenprobe gemacht werden.

Nach dem Auskühlen den Kuchen in drei Böden teilen. Aus den Orangen Filets schneiden, den Saft dabei auffangen und damit die Böden beträufeln. 
Den Pudding mit der Milch und dem Zucker nach Packungsanweisung kochen aus abkühlen lassen. Die Butter aufschlagen und den Pudding löffelweise untermengen.

Die Hälfte der Creme auf dem ersten Boden verstreichen und einige Orangenfilets darauf verteilen. Den zweiten Boden auflegen und den Rest der Creme sowie die übrigen Orangenfilets darauf verteilen. Mit dem dritten Boden abschließen.
Nun das Eiweiß anschlagen und die restlichen 150 g Zucker nach und nach hinzufügen. Schlagen bis eine feste Masse entsteht. Die Torte nach Wunsch mit der Eisweißmasse eindecken und mit einem Flambierer goldgelb abflammen.


Kommentare:

  1. Die sieht köstlich aus!

    lg Kristin

    AntwortenLöschen
  2. ooh, wie lecker!!! danke für das rezept und die schönen bilder dazu, liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  3. Das Törtchen sieht genial aus :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Törtchen sieht einfach Traumhaft aus!
    Das Rezept merke ich mir auf jeden Fall :)

    Liebe Grüße,
    Bettina von homemade & baked

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann einfach nur WOW sagen!! :-)
    Liebe Grüße
    Katrin von
    Wonder Wunderbare Küche

    AntwortenLöschen
  6. Mhmm, dieses Törtchen sieht verführerisch aus.
    Wird auf jeden Fall nachgebacken. Vielen Dank für das Rezept.

    LG
    KAT

    AntwortenLöschen
  7. Dein winterlicher Tortentraum sieht wirklich zum Anbeißen aus, liebe Tati. Diese weiße Knusperschicht gibt der Torte definitiv den letzten Kick <3
    Ganz viele liebe Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für eure lieben Kommentare! ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tati,

    Dein Rezept hatte es mir total angetan und heute habe ich es nachgebacken.

    Ich bin definitiv keine Anfängerin was das Backen angeht, der Kuchen wollte mich allerdings voll ärgern.
    Selbst nach 45 Minuten War er nicht fertIG gebacken, eher dickflüssig. :(
    Aufgehen wollte er auch nicht so rochtog, erst nachdem ich verzweifelt mit den verschiedenen Schienen und der Temperatur rumgeject hatte. :/

    Weißt du woran das liegen könnte?

    LG LittleTulip

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Das tut mir leid, dass es nicht geklappt hat. Also ich verwende das Rezept für den Teig schon recht lange und bisher hat es immer gut geklappt, der Kuchen wurde manchmal eher zu trocken. Ich backe ihn immer auf der mittleren Schiene bei Umluft. Natürlich variiert die Backzeit von Ofen zu Ofen, aber nach 45 Minuten sollte er tatsächlich fertig sein.

      Ich habe gerade nochmal zu Zutaten überprüft, einen Fehler konnte ich nicht finden, genau so hab ich es gemacht.

      Wie gesagt, sorry, dass es nicht geklappt hat, leider weiß ich nicht, woran es liegen mag. Solltest du es noch mal versuchen, hilft es vielleicht, den Teig in 2 Formen aufzuteilen, 2 Böden reichen auch. Die sind dann etwas dicker, aber müssten nach 25-30 Minuten definitiv fertig sein.

      Liebe Grüße
      Tati

      Löschen
  10. Hallo Tati! Deine Torte sieht absolut göttlich aus und die Aromenkombination hat es mit auch angetan! Ein winterlicher Tortentraum!
    Vlg KIki

    AntwortenLöschen
  11. GÖTTLICH *.*
    ich bin grad soo begeistert von deinem Blog!
    Total inspirierend !!! <3
    Ein toller Post!
    Hab einen wundervollen Tag, Liebes!
    Liebe grüße
    http://corleonex.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -