Montag, 5. November 2012

Schnecken, Schnecken, Schnecken...

Ich persönlich kann bei nichts so gut entspannen (sofern es läuft, wie ich will) und mich ablenken, wie beim Backen. So geschehen am letztem Wochenende. Das süße Ergebnis waren drei Bleche voller Schnecken... zum einen mit einer Mohn-Birnen-Füllung, dann gab es welche mit Blaubeeren und ganz schwedisch traditionell mit Zimt und Zucker! Das Grundrezepft findet ihr hier.




Das süße Gebäck lässt sich übrigens sehr gut einfrieren! Wer zwischendurch Lust auf etwas Leckeres verspürt, tut eine Schnecke einfach für etwa 10 Sekunden in die Mikrowelle!

Kommentare:

  1. geht mir genauso, ich backe immer wenn ich traurig bin und mich ablenken möchte. ich lebe dann einfach in dem duft der backwaren :) sehen super lecker aus.lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu hören, dass es Menschen gibt, denen es auch so geht! :-) LG!

      Löschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -