Donnerstag, 4. Oktober 2012

Elins Geburtstagstorte.

Und schon ist es wieder vorbei... das Essen dauerte nur einen Bruchteil der Herstellungszeit der Torte... so viel Arbeit für ein so kurzes Vergnügen ;-)





Was habe ich bei dieser Torte gelernt? Ich werde nächstes Mal bei wieder zu dem Fondant greifen, das ich sonst auch benutze. Es gibt doch Unterschiede, dieses blaue und grüne hier fing sehr schnell an zu glänzen und ließ sich nur schlecht verarbeiten, wurde viel zu weich.

Die Zusammensetzung der Torte besteht übrigens aus einen Schokoladenteig nach dem tollen Rezept von Monika (habe allerdings das Öl durch flüssige Butter ersetzt, da ich den Geschmack vom Öl im Teig nicht mag) und einer Himbeer-Quark-Mascarpone-Sahne sowie einer selbstgemachten Blaubeermarmelade. War sehr lecker!

Kommentare:

  1. Da hast du wohl leider nur zu Recht, sooo viel Arbeit und dann ist es ruckzuck verputzt. Aber ich denke die tolle Torte ist dir so super gelungen das die Erinnerung und das schöne Foto die Zeiten überdauert. :)
    ICh finde sie super schööööön. Auch wenn ich annehme das da LEIDER Marzipan drauf ist?! ich h... Marzipan!
    Lieben Gruß Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gisela!

      Vielen Dank, ja du hast Recht, vergessen wird meine Familie die Torte sicher nicht! Das drauf ist kein Marzipan, sondern Fondant. Das mag ich wiederum nicht ;-) Aber damit kann man nun mal so schön dekorieren..LG

      Löschen

Vielen Dank für deine Nachricht! - Tati -